EJHN Kugelkreuz Mail*** Nr. 69/ 10.07.2014

8. September 2016

*********************************************************************

EJHN Kugelkreuz Mail*** Nr. 69/ 10.07.2014

 

Evangelische Jugend in Hessen und Nassau e.V.

*********************************************************************

  1. Vorstand
  2. Jugend Macht Politik
  3. Nachgedacht beim Klamottenkauf?!

*********************************************************************

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

  1. Vorstand

Die 25.Vollversammlung der EJHN rückt näher. Auf der letzten Vollversammlung wurden zum Thema Vielgeschlechtlichkeit einige Anträge vertag – die Synode der EKHN diskutiert aktuell zum Thema Geschlechtergerechtigkeit.

Beides hat der Vorstand aufgegriffen und in seiner vergangenen Sitzung mit Menschen darüber gesprochen, die sich in den Themen gut auskennen. Daraufhin wurden bereits Themen für Workshops entwickelt und der Ablauf des inhaltlichen Teils festgelegt.

 

Die KV-Wahlen am 26.April 2015 sind mittlerweile ein ständiger Themenschwerpunkt unserer Vorstandssitzungen. Nachdem wir uns bisher vor allem auf die Kandidatur von unter 18 Jährigen für das Amt der Jugenddelegierten konzentriert hatten, wollen wir nun auch junge Kandidat*innen über 18 Jahre motivieren und entwickeln auch Ideen für eine Kampagne „Geht wählen“. Zunächst sollen die Kirchengemeinden ein Schreiben erhalten, in dem sie auf die Nominierung der Jugenddelegierten hingewiesen werden und motiviert werden sollen, allgemeine Briefwahl zu beschließen.

 

Der Jugendkirchentag, der vom 19.-22.Juni in Darmstadt stattfand, wurde im Vorstand ausführlich ausgewertet. Wer von Euch/Ihnen Zustimmung und Kritik äußern möchte, kann dies auch bei der EJHN anbringen, wir werden dies dann weiter leiten.

Der Vorstand beschloss eine Pressemitteilung, die sich kritisch mit den Bedingungen der Kleidungsproduktion auseinander setzt. Diese PM ist diesem Newsletter beigefügt.

 

Rückblick Vorstand im Mai!
Auf der Vorstandssitzung im Mai beschäftigte sich der Vorstand vor allem mit dem Thema Geschlechtergerechtigkeit, mit einer Kampagne zum Thema Wahlalter und dem Jugendkirchentag.
Zur Geschlechtergerechtigkeit sind in der Vorstandssitzung im Juni Gespräche mit Experten angesetzt, die den Vorstand auf das Thema vorbereiten sollen.

 

Wir haben außerdem mit dem Fachbereich an einer Kampagne zum Thema Wahlalter gearbeitet. Wir wollen dabei Materialien aus früheren Kampagnen neu auflegen, die Homepage waehl-deine-kirche.de wieder reaktivieren und mehrere Fachtage zum Thema abhalten.

 

Zusätzlich dazu wenden wir uns an die Benennungsausschüsse, um ihnen die Vorteile von Jugendlichen im Kirchenvorstand nahe zu legen und werben bei Jugendlichen mit verschiedenen Flyern.

 

Am Jugendkirchentag wird die EJHN beim Videobus des Landesverbandes präsent sein. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedsverbänden des LVEJH werden wir Interviews mit Jugendlichen zum Thema Schule durchführen. Am Abschlussgottesdienst findet ihr uns außerdem mit einer großen Luftballonaktion, bei der ihr eure Botschaften mit Hilfe eines Luftballons in den Himmel schicken könnt.

 

 

  1. Jugend Macht Politik

Das Kompaktseminar „Jugend Macht Politik“ vermittelt an zwei Wochenenden Methoden und Wissen zum Engagement in und für den Jugendverband Ev. Jugend. Besonders ansprechen wollen wir junge Menschen, die schon ein oder zwei Jahre in Gremien auf Landes- oder ggf. Kreisebene aktiv sind und noch weiter dabei bleiben wollen.

Die Inhalte sind auf die Praxis der Evangelischen Jugend bezogen, eigene Erfahrungen können und müssen eingebracht und reflektiert werden. Ziel des Kompaktseminars ist die Vermittlung grundlegenden Wissens über Funktionen und Arbeitsweisen der Verbands- und Gremienarbeit in der Evangelischen Jugend.

Im Zentrum stehen dabei Kompetenzen zu demokratischen Aushandlungsprozessen, der Gestaltung von Interessenvertretung und der Diplomatie ebenso wie Fähigkeiten im Zeit- und Selbstmanagement oder in Rhetorik. Aber auch kritisch-konstruktive Reflexion von eigenen Erfahrungen und konkrete Praxisberatung werden nicht zu kurz kommen.

Hier der Flyer zu Veranstaltung: http://www.ejhn.de/?p=8739

 

  1. Nachgedacht beim Klamottenkauf?!

 

Pressemitteilung: Nachgedacht über den Klamottenkauf?!

„Wo und zu welchen Bedingungen wird unserer Kleidung produziert?“
Diese Frage stellten sich nicht nur die Besucher des Jugendkirchentages* bei der Aktion „nixanzuziehen“.
Aktueller Anlass ist der Skandal um die Billigmodekette Primark. In mehreren Kleidungsstücken wurde durch versteckte Hilferufe auf die unmenschlichen Arbeitsbedingungen hingewiesen unter denen die Textilien produziert werden. Hierdurch rückt das Thema wieder in die öffentliche Aufmerksamkeit.

Auch der Vorstand der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau e.V. (EJHN) beschäftigt sich mit der Frage von nachhaltigem Konsum und fairen Arbeitsbedingungen, dazu erklärt Maja-Maraika Wink, Sprecherin des Nachhaltigkeitsrates der EJHN: „Durch diesen Vorfall sehen wir uns als Ev. Jugend weiter bestärkt, das Thema in unseren Gremien zu diskutieren und Aktionen wie „nixanzuziehen“ (www.facebook.com/nixanzuziehn) zu unterstützen.“

Christian Schimmel, Co-Sprecher des Nachhaltigkeitsrates führt aus: „Die Aktion „nixanzuziehen“ auf dem Jugendkirchentag in Darmstadt hat gezeigt, wie wichtig das Thema ist, aber auch wie hoch der Informationsbedarf junger Menschen ist.“

Die Evangelische Jugend aus Frankfurt und Darmstadt hat mit der Aktion „nixanzuziehen“ auf dem Jugendkirchentag über die Missstände der Kleidungsherstellung und die unfairen Arbeitsbedingungen informiert. Viele Jugendliche und junge Erwachsene kamen zum Gottesdienst, bei dem die „Reise einer Jeans“ im Mittelpunkt stand. Solche Aktionen möchte die EJHN weiter fördern und unterstützen.

Auf der Vorstandsitzung am 29. Juni 2014 in Bad Homburg beschloss der Vorstand der EJHN bei Jugendlichen, in den Gremien und Ausschüssen sowie in Kirchengemeinden und Dekanaten für einen gewissenhaften Umgang mit Kleidung mit besonderem Blick auf Herstellung und Arbeitsbedingungen zu werben.

Der Kinder- und Jugendstiftung der EJHN soll empfohlen werden den Förderschwerpunkt im Jahr 2015 auf Projekte mit einem Schwerpunkt auf nachhaltigen Konsum und fairen Arbeitsbedingungen zu legen.

Die Evangelische Jugend in Hessen und Nassau e.V. ist das höchste Vertretungsorgan der kirchlich getragenen und verantworteten Arbeit von und mit Kindern und Jugendlichen in der EKHN. Die Delegierten aus den Dekanaten vertreten damit die rund 170 hauptberuflichen und ca. 20.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ev. Jugend in Südhessen und im östlichen Rheinland-Pfalz.

*Jugendkirchentag: Den Jugendkirchentag gibt es seit 2002. Er wird von der EKHN (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau) organisiert. Die g(o)od days & nights finden alle zwei Jahre an wechselnden Orten auf dem Gebiet der EKHN statt. Nach Gießen, Rüsselsheim, Friedberg/Bad Nauheim, Wiesbaden und Mainz, war er 2012 in Michelstadt im Odenwald. Vom 19.-22. Juni 2014 fand er in Darmstadt statt

.————————————————————-

Herausgegeben im Auftrag des Vorstandes der
Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau e.V.
Landgraf-Philipps-Anlage 66
64283 Darmstadt
Tel.   06151 – 15988 50
www.ejhn.de
info@ejhn.de
Jasmin Meister (Vorsitzende)
Redaktion:
Vorstand der EJHN
Jochen Ruoff (Geschäftsführer)
Matthias Roth (Assistent)

RSS Feed · Kontakt & Impressum