EJHN Kugelkreuz Mail*** Nr. 66/ 24.01.2014

29. Januar 2014

*********************************************************************

EJHN Kugelkreuz Mail*** Nr. 66/ 24.01.2014

Evangelische Jugend in Hessen und Nassau e.V.

*********************************************************************

1. Vorstand startet ins Jahr 2014

2. Eco-City

3. Nachhaltigkeitskalender

4. Nachhaltigkeitsrat

5. Kirchenvorstandswahlen 2015

6. Programm Hohensolms

7. Fachtagung Storytelling
8. Jugendpolitik Kompakt

*********************************************************************

Liebe Freundinnen und Freunde,

heute erreicht Euch der erste Newsletter im Jahre 2014.

1. Hallo Ihr Lieben,

hier kommt der erste Bericht von unseren Vorstandssitzungen. Ich freue mich euch von unserer Arbeit berichten zu dürfen. Die Vorstandssitzung am letzten Wochenende stand ganz im Zeichen des Neujahrsessens. Am Vormittag war Frau Edith Höll bei uns zu Gast. Gemeinsam haben wir erarbeitet, wo unsere Stärken sind und wie wir in den beiden nächsten Jahren zusammenarbeiten wollen. Während der Vorstand tagte, war eine große Gruppe in der Küche tätig, um unser Abendessen vorzubereiten. Zu der Gruppe zählten: Daphne, Matthias, Anna Lena, Laurent, Marc, Jochen und Denis. Ich kann nur sagen, obwohl es vegetarisch war, hat es mega gut geschmeckt!!! Ein großes Dankeschön an alle „Köche“. Man hat hier eindeutig gesehen, dass nicht immer viele Köche den Brei verderben.

Am Sonntag haben wir uns dann schwerpunktmäßig um die Projekt- und Arbeitsgruppen der neuen Legislatur gekümmert. Neben der fast schon obligatorischen Projektgruppe Öffentlichkeitsarbeit, haben wir uns für insgesamt 8 weitere Projekt- und Arbeitsgruppen entschieden. Neben einer AG Kampagne zur Weiterarbeit für die Kirchenvorstandswahlen 2015, einer AG VV zur Vorbereitung unserer Vollversammlungen gibt es natürlich auch weiterhin den Nachhaltigkeitsrat. Wer alle Gruppen einsehen möchte kann dies hier tun: www.ejhn.de/wir/vorstand/projektgruppen/
Alle unsere Projekt- und Arbeitsgruppen sind übrigens öffentlich. Wenn also jemand das große Bedürfnis hat uns in einer der Gruppen zu unterstützen, gibt es dazu durchaus eine Möglichkeit. Meldet euch einfach bei Interesse an einer der Gruppen in der Geschäftsstelle.
Soweit für heute…

Mit den besten Grüßen aus dem Vorstand

Dirk Weikum

2. Eco-City
Am 14. Februar findet um 18.00 Uhr der Eröffnungsgottesdienst für die Wanderausstellung ECO-City in der Evangelischen Jugendkirche in Wiesbaden statt. Nach dem Gottesdienst wird es die Möglichkeit geben sich mit Getränken der „FairMischBar“ zu versorgen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Ausstellung, welche besonders für Schulklassen und Konfirmandengruppen geeignet ist wird natürlich ebenfalls vorgestellt und kann besichtigt werden.
Anschließend sind sie selbst gefragt: sie bauen ihre eigene klimafreundliche und nachhaltige Stadt mit Geschäften und Cafés.

Das Team der Auftaktveranstaltung in Jugendkirche Wiesbaden freut sich auf alle Neugierigen und Interessierte.

Die Ausstellung Eco-City ist ein Baustein der Aktion „Auf geht’s! Den Wandel gestalten“ vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung gemeinsam mit den Regionalstellen der evangelischen Dekanate zum Themenjahr „Reformation und Politik“. Weitere Programmpunkte sind ab 25. Januar unter www.zgv.info zu finden.

 

3. Nachhaltigkeitskalender

Nachhaltigkeit ist ein ganz schön großes Fass wenn man es erst einmal aufmacht. Das war auch Konsens in einem Workshop auf der vergangenen Vollversammlung. Durch diesen Workshop wurde die Idee eines Nachhaltigkeitskalenders geboren. Es soll einen Kalender geben, der nicht nur das Interesse für Nachhaltigkeit weckt sondern dem Besitzer des Kalenders auch jede Woche eine neue Aufgabe im Sinne der Nachhaltigkeit stellt.

Es sollen Aufgaben sein, die leicht umzusetzen sind wie z.B. „Schalt doch mal das Licht aus wenn du einen Raum verlässt.“

Der Workshop hat viele Menschen zu konkreten Projekten animiert, was man daran sehen kann, dass das Dekanat Mainz schon eine ähnliche Idee umgesetzt hat. Dort gibt es einen Online Kalender, der den Leser etwa einmal im Monat mit vielen Tipps
rund um das Thema Nachhaltigkeit versorgt. Reinschauen lohnt sich!
ak-nachhaltigkeit.de/kalender-januar-2014/
Die Planung zum Kalender startet am 26.1. in der Geschäftsstelle der EJHN!

 

4. Newsletter Nachhaltigkeitsrat

Der Nachhaltigkeitsrat hat seit Sonntag wieder zwei Vorsitzende.

Maja Wink aus dem Dekanat Vogelsberg wird zusammen mit Christian Schimmel in Zukunft den Rat leiten. In der letzten Sitzung berichtete Sebastian Parker, Leiter des Referates Zentrale Dienste der Kirchenverwaltung der EKHN. Er ist unter Anderem für die komplette Beschaffung innerhalb der Kirchenverwaltung zuständig.

Darüber hinaus konnte mit Marlies Böhnert von der Albert Schweizer Zentrum für den Nachhaltigkeitsrat gewonnen werden. Nächstes größeres Projekt des Rates ist der Nachhaltigkeitskalender. Dieser wird im Rahmen eines Projekttages am 26.01. erstellt.

5. Kirchenvorstandswahl

In genau 460 Tagen ist es soweit – am 26. April 2015 werden wieder die Wahlen zum Kirchenvorstand in unserer Landeskirche stattfinden, also erst einmal nichts neues – ABER diesmal wird alles anders!!! Die meisten von euch haben schon von unserem Erfolg bezüglich der Beteiligung an der Arbeit im Kirchenvorstand gehört: nächstes Jahr werden nicht nur Menschen ab 18 in den Kirchenvorstand gewählt werden können, sondern bereits junge Menschen ab 14 – als sogenannte Jugenddelegierte.

Warum erzählen wir das so häufig? Na, wenn man schon jetzt so eine super Chance bekommt, als junger Mensch was zu seiner Kirche zu sagen, sollte auch jeder darüber Bescheid wissen. Das haben sich die Menschen von der Ehrenamtsakademie auch gedacht und haben dann direkt mal bei uns angefragt, ob wir nicht ein bisschen zusammenarbeiten können – dieses Angebot haben wir auch gerne angenommen…

Was ist also in den letzten Wochen passiert? Nun, zunächst einmal haben wir geholfen, sechs Seiten im Materialheft, eine Infobroschüre zu den Wahlen, zu füllen. Wer die demnächst in die Hand bekommen sollte, schaut mal rein, da sollten Euch einige Gesichter bekannt vorkommen 😉

Weil Menschen aber bekanntlich nicht nur lesen, sondern meist noch viel lieber Fernsehen schauen, haben wir auch gleich noch ein Video hinterher gedreht, sobald es fertig ist, findet ihr es auf unseren Seiten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die bereit waren sich 2 Tage Zeit zu nehmen, um ein Statement oder ähnliches beizusteuern.

Und wie geht es jetzt weiter? Nun, jetzt heißt es erstmal ein bisschen abwarten. Demnächst werden die ersten Fortbildungen mit den aktuellen Kirchenvorständen stattfinden, die dort ganz viel über das Modell von Jugenddelegierten erfahren werden. Natürlich bleiben wir aber nicht untätig. Am Wochenende hat der Vorstand getagt und ich bin mir sicher, dass die nächsten Aktionen zum Thema Jugendliche im Kirchenvorstand nicht all zu lange auf sich warten lassen – bis dahin können sie der ein oder die andere neugierige gerne ein bisschen auf der Facebookseite zu den Kirchenvorstandswahlen austoben. https://www.facebook.com/groups/1374507059464809/

6. Programm Hohensolms

Raus aus den Ferien, hinein in die Klassenfahrt, eine Gruppenfreizeit, Konfifreizeit, Reflexions- oder Orientierungstage – oder vielleicht in die Planung?

Und wo soll’s hingehen? Auf der Evangelischen Jugendburg Hohensolms können Sie jetzt auch spannende Erlebnisprogramme und Programmbausteine buchen., fix und fertig geplant inkl. Betreuung und Material.

Die 16 Programme (halb-, ganz- und mehrtägig) beinhalten Themen wie

„Burg und Mittelalter“ bis zu „Mut“, „Vertrauen“, „Team“ und „Lernen lernen“.

Sie eignen sich besonders für die Altersstufe 6 bis 16 Jahre.

Der Anspruch an den Aufenthalt auf der Burg ist dabei, daß Kinder und Jugendliche in der abgelegenen, romantischen mittelalterlichen Umgebung spielerisch ihre Fragen reflektieren und neue Handlungsmöglichkeiten für ihr Leben erproben können. – In den letzten Monaten haben Schulklassen sowie Konfigruppen kurzfristig Programmmodule gebucht und waren begeistert. Die Programme sind buchbar direkt über die Jugendburg, alle Details auf der Homepage www.jugendburg.de/
7. Fachtagung Storytelling

Die Tagung „Erzähle deine Geschichte, storytelling mit Apps“, Videos und mehr“ bietet einem die Chance offene Ohren zu finden und ein Ereignis oder deine Geschichte zu erzählen. Bei der Tagung „ Erzähle deine Geschichte storytelling Apps“ bekommst man Tipps wie du deine Geschichte erzählen kannst damit sie überzeugend und mitreisend rüber kommt, des Weiteren

lernt man auch neue Leute kennen und knüpft neue Freundschaften.

Die Tagung beginnt am 14.02.2014 und endet 15.02.2014, sie richtet sich an Jugendliche und Haupt-, Ehrenamtliche.

Anmeldung

Bitte meldet euch schriftlich mit/unter der Tagungsnummer: 144151 bis zum 14. Januar, 2014 an.

Evangelische Akademie Frankfurt
Bettina Keller
Eschersheimer Landstraße 567, 60431 Frankfurt am Main
069-174 15 26-13
keller@evangelische-akademie.de

Teilnehmerbeiträge
Teilnehmerbeitrag inklusive Übernachtung und Verpflegung.
Teilnehmer bis 27: 20,00

Teilnehmer ab 27: 35,00 €

Tagungsort:

Haus der Jugend
Deutschherrnufer 12
60594 Frankfurt am Main
069-610 01 50

 

8. Neue Auflage: Jugendpolitik Kompakt

Das neue Jugendpolitik Kompakt ist da!

Das neue Jugendpolitik Kompakt, noch Inhaltlicher, noch leichter erklärt.
Wir haben unser Handbuch komplett überarbeitet und wichtige Themenfelder
ergänzt. Wir haben versucht es in leichter Sprache umzusetzen und Verordnungen wie z.B. die KJO einfach zu erklären.

Des Weiteren ist das JuPol Kompakt durch ein zertifiziertes verfahren nachhaltig gedruckt und schützt somit die Umwelt.

Wenn Du Interesse am neuen Jugendpolitik Kompakt hast, dann schau doch jetzt in unserem Onlineshop vorbei. www.ejhn.de/ejhn-shop/

————————————————————-

Herausgegeben im Auftrag des Vorstandes der
Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau e.V.
Landgraf-Philipps-Anlage 66
64283 Darmstadt
Tel. 06151 – 15988 50
www.ejhn.de
info@ejhn.de


Jasmin Meister (Vorsitzende)

Theresa Seubold (Vorsitzender)

Redaktion:
Vorstand der EJHN
Jochen Ruoff (Geschäftsführer)
Matthias Roth (Assistent)
Laurent Runkel (Praktikant)

 

RSS Feed · Kontakt & Impressum