Loslassen, um weiterzukommen

31. März 2017

EJHN-Stiftung fördert Kletterfreizeit für junge Erwachsene an der Ardeche

LANGEN. Die Evangelische Kirchengemeinde Langen bietet vom 2. bis 8. April gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Hochheim und dem Wiesbadener Stadtjugendpfarramt eine Kletterfreizeit an der Ardeche an. Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene und wird in diesem Jahr von der Kinder- und Jugendstiftung der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau (EJHN) mit 2.000 Euro gefördert.

Sportliche Übergabe vor dem Langener Jugendtreff Café 46: EJHN-Geschäftsführer Jochen Ruoff (links) reicht Gemeindepädagogin Nadja Hepp und dem Wiesbadener Dekanats-Jugendreferenten Denis Wöhrle den Scheck.

Sportliche Übergabe vor dem Langener Jugendtreff Café 46: EJHN-Geschäftsführer Jochen Ruoff (links) reicht Gemeindepädagogin Nadja Hepp und dem Wiesbadener Dekanats-Jugendreferenten Denis Wöhrle den Scheck.

„Das Felsenklettern ermöglicht Erfahrungen der eigenen Stärke und Fähigkeiten, verbunden mit einer ehrlichen Selbsteinschätzung“, erläutert Nadja Hepp die Projektidee. Dies gehe zum einen mit einer intensiven Körperwahrnehmung einher. Gleichzeitig lerne der Sichernde, Verantwortung zu übernehmen. „Am Seilende hängt ein Mensch, für dessen Leben und Gesundheit er Verantwortung trägt“, so die Langener Gemeindepädagogin. „Gegenseitiges Vertrauen, Sensibilität und Konzentration verbindet die Akteure und schafft eine Atmosphäre der Wertschätzung.“ All dies könne jungen Menschen dazu verhelfen, ihre Handlungskompetenzen in offenen Lebenssituationen zu erweitern und neue Orientierung für ihren eigenen Lebensalltag zu gewinnen. „Sie lernen beispielsweise, dass es Situationen gibt, in denen man loslassen muss, um weiterzukommen.“
Wegen der individuellen Betreuung durch Sozial- und Gemeindepädagogen ist die Gruppenstä

rke auf maximal zwölf Teilnehmende beschränkt. Die Tage werden in spirituelle Impulse eingebettet, wobei Sozialpädagogik und Gemeindepädagogik eng miteinander verknüpft sind.
Da das Projekt nur mit finanzieller Unterstützung zu realisieren ist, freuen sich die Verantwortlichen über die Zuwendung der EJHN: „Der Teilnahmebeitrag ist ohne Bezuschussung für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die wir ansprechen wollen, nicht finanzierbar“, erklärt Hepp.

RSS Feed · Kontakt & Impressum